Von aussen sieht es einem der umliegenden Heuschober ähnlich – innen überrascht das Chalet mit hochstehender Klimatechnik und ganz viel Holz. Südtirol von seiner natürlichen Seite...
Südtirol, Tamersc Mountain Lodge
Diese Ecke des Wohnraums der Tamersc Mountain Lodge ist zu jeder Jahreszeit urgemütlich.

Unverbaubare Lage

Weil innerhalb des UNESCO-Schutzgebietes nur bestehende Bauten erneuert werden dürfen, kommt die Tamersc Mountain Lodge in den Genuss einer unverbaubaren Umgebung.

Südtirol, Tamersc Mountain Lodge
Von aussen sieht die Tamersc Mountain Lodge fast wie ein Heustadel aus.

Zu dieser Exklusivität gesellt sich dann das Innenleben des Refugiums, mehrheitlich aus heller Lärche. Die Formen sind klar und geradlinig.

Südtirol, Tamersc Mountain Lodge
Die Küche des Hauses…

Der Wohn-/Essbereich wird von zwei grossen Panoramafenstern geprägt, die den Gast an der Natur teilhaben lassen. Die beiden Schlafzimmer mit ihren kleinen Fensterschlitzen, richten sich jedoch nach innen, hier kuschelt man gerne in den gemütlichen Doppelbetten

Südtirol, Tamersc Mountain Lodge
…und eines der Schlafzimmer.

In diesem vollautomatischen Klimahaus ist alles wohl durchdacht. Man müsste kein Fenster öffnen – kann aber – und bekommt dennoch immer frische Luft. Das Lärchenholz wurde nach alter Bauweise verbaut.

Zu diesem Haus gesellt sich ein weiteres, kleineres, das mit zwei zusätzlichen Betten, einer Sitzecke und einer kleinen WC/Dusche ausgestattet ist.

Südtirol, Tamersc Mountain Lodge
Im zweiten Häuschen geht der Blick auf den «Hof».
Südtirol, Tamersc Mountain Lodge
Auch in der Dependance gibt es ein kleines Bad.

Zu Besuch bei den Fanes

Im Tamersc-Prospekt steht, das Haus sei das Tor zum Reich der Fanes. Das Wort begegnet uns im Pustertal noch öfters. Die Fanes sind ein friedliches, weises Sagenvolk, das hier gelebt haben soll. Mit den Murmeltieren pflegten sie eine spezielle Allianz. Wer weiss, vielleicht entwickeln die Gäste ja auch ein gutes Verhältnis zu den Murmelis…? Die ursprüngliche Umgebung und die Abgeschiedenheit sind jedenfalls gute Voraussetzungen, um sich hier gut entspannen zu können. Im Winter führt übrigens eine Langlaufloipe nahe am Haus vorbei.

Das Chalet gehört übrigens zum Sport Hotel Excluxive in St. Vigil, das von der Familie Erlacher geführt wird und wo das Schweizer und das italienische Skiteam nächtigen, wenn sie in der Gegend trainieren.

Infos zur Tamersc Mountain Lodge

Tamersc Mountain Lodge
39030 St. Vigil Enneberg
Tel. +39 0474 501 030
www.mountainlodge-tamersc.com

Infos zur Region: www.suedtirol.info

© Text: Inge Jucker – © Fotos: Inge & Heinz Jucker | TravelExperience.ch

Offenlegung: Diese Reportage wurde unterstützt durch Suedtirol.info

Verwandte TravelExperience-Beiträge

Südtirol – vom Pustertal bis Bozen
St. Lorenzen: San Lorenzo, eine edle Lodge
St. Vigil: Fana Ladina – Restaurant mit Chalet-Suite
Pfalzen: Tafeln in der historischen Sichelburg
Vahrn: Bei Hansi Baumgartner ist alles Käse
Neustift: Traumzeit im Weinberg Pacherhof
Bozen: Der Premstaller Hof – steil, aber Spitze

Print Friendly, PDF & Email