In der heimlichen Bierhauptstadt Österreichs wird seit 600 Jahren Bier gebraut. Kein Wunder, ist es dort urgemütlich. Wir wandeln auf Bierwegen...
Salzburg, Bier, Kaltenhausen, Braukessel, Kupferkessel, Gaststube
Die Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen ist in der Nähe von Hallein zu finden und führt auch ein Museum zur Biergeschichte.

Wer hat’s erfunden? Nein, die Schweizer waren kaum. Wohl auch nicht die Österreicher. Man muss die Zeit weiter zurückdrehen. Vermutlich war es irgendeine unbekannte Höhlenbewohnerin. Dem Bier kann man bis heute keinen eigentlichen Erfinder zuordnen. Doch Ausgrabungsfunde belegen, dass die nötigen Zutaten bereits in der Frühzeit in der Höhlenküche anzutreffen waren. Also könnte durchaus eine Höhlenfrau zufälligerweise einen Vorläufer des Bieres «erfunden» haben… Dieses mit heutigem Bier zu vergleichen, wäre natürlich eine Schnapsidee, aber es war wohl der Anfang der Gärkultur.

In Salzburg stammt der erste schriftliche Bierhinweis aus dem Jahr 1158. Nur handelte es sich nicht um Gerstensaft, denn es wurde gemälzter Hafer für die Herstellung verwendet. Frauenpower kam aber schon damals zum Einsatz: Für die Bierherstellung braucht es Hopfen und zwar nur die weiblichen Dolden. Schon Hildegard von Bingen wusste von der beruhigenden, heilenden Wirkung der weiblichen Hopfenzapfen und in Biergegenden kommt es wohl auch heute noch vor, dass einem schreienden Baby kurzerhand ein in Bier getauchter Schnuller in den Mund geschoben wird.

Auf Biertour durch Salzburg

In der Bauerei «Die Weisse», wo wir für die erste Stärkung einen Halt machen, treffen wir Martina Gyuroka. Sie ist Gästeführerin und hat sich eingehend mit dem Gerstensaft beschäftigt. Mehr als 600 Jahre Salzburger Biergeschichte hat sie  anschaulich auf drei Stunden eingekocht. Doch im lauschigen Biergarten geniessen wir erst einmal Weisswürste und Brezen von Weissbier begleitet.

Salzburg, Bier, Brauerei, die Weisse, Weisswürste, Senf
In der Brauerei «Die Weisse» geniessen wir Weisswürste und…
Salzburg, Bier, Brauerei, die Weisse
… ein schönes Weisses aus einem Glas mit dem Markenzeichen, der weissen Frau.

Selbstverständlich gibt es auch eine Führung durchs Haus, und auf Schritt und Tritt, auf Gläsern und Bierdeckeln, überall ist die niedliche weisse Frau dabei – oder ist es gar eine kleine Hexe…?! Und wer zu viel Bier getrunken hat, wird in schäumenden Albträumen von ihr verfolgt… Oder gerettet…

Gestärkt, aber ohne weisse Frau im Schlepptau, machen wir uns mit unserer Bierführerin auf den Weg und besuchen in der Gstättengasse die berühmte Stiege, an der die älteste, heute noch bestehende Brauerei 1492 ihren ersten Standort hatte: die Stiegl-Brauerei.

Salzburg, Bier, Stiegl Brauerei, Eingang
Der Eingang in die grosse Welt der Stiegl Brauerei. Auch hier wird alles zum Thema Bierherstellung in Führungen erklärt.

Das bekannteste Salzburger Bier wird heute aber an der Bräuhausstrasse hergestellt, wo wir uns selbstverständlich die Brauerei und das Museum ansehen.

Traditionsstuben

Etwas jünger ist das 1621 im Kloster Mülln gegründete Augustiner Bräu.

Salzburg, Bier, Augustiner Bräu, Kupferkessel, Braukessel
Ein alter, kupferner Braukessel in der Augustiner Brauerei.

Die herrlichen alten Stuben und der riesige Biergarten bilden heute die grösste Biergaststätte Österreichs. Das Bräustübl ist eine täglich geöffnete Institution.

Salzburg, Bier, Augustiner Bräu, Krug, Brezel
Im Gastgarten geniessen wir ein kühles Augustiner und eine Brezn.

Hier trinkt man das nach gut gehütetem Rezept gebraute Bier aus traditionellen Steinkrügen. Braumeister Johannes Höplinger erzählt uns, dass jedes Jahr etwa 10 000 Krüge «verschwinden». Nun, ich kaufe mir zwei. Aber Miniatürchen für Schnaps, um das Gepäck nicht zu sehr zu belasten.

Martina Gyuroka zeigt uns auch das Rathaus, in dessen Turm noch immer die sogenannte Bierglocke hängt. Mit ihr wurde anno dazumal jeweils im Sommer um 21 Uhr und im Winter um 20 Uhr die Sperrstunde geläutet. Ja, das waren andere Zeiten…! Wer nach der Sperrstunde noch unterwegs war, musste eine Lampe dabei haben oder singen. Wer diese Regel missachtete und erwischt wurde, verbrachte die Nacht eingesperrt im Rathaus und musste eine Busse zahlen…

Bieriger Landausflug

In Hof vor den Toren Salzburgs besuchen wird das Brauhaus Gusswerk. Es ist nicht historisch, aber der charismatische Besitzer und Braumeister sehr innovativ: Reinhold Barta braut ausschliesslich Bio-Biere – und dies mit viel Fantasie und Enthusiasmus.

Salzburg, Hof, Gusswerk, Reinhold Barta, Bio-Bier
Brauereibesitzer und Braumeister Reinhold Barta prostet uns zu. Zur Brauerei Gusswerk gehört auch die Gaststube, die gleichzeitig Laden und Bar ist.

Eine seiner Spezialitäten ist das in alten Single-Malt-Fässern gereifte «Krinnawible», ein extremes Starkbier. Es wird von Hand in Steinflaschen mit Bügelverschluss gefüllt und versiegelt. Ein Bier mit höchstem Mitbringselfaktor!

Salzburg, Hof, Gusswerk, Krinnawible, Bier, Whiskyfass, Braukessel
Die Spezialität des Gusswerks: Das Krinnawible, ein Starkbier, das in alten Whiskyfässern reift.

Noch etwas weiter von Salzburg entfernt ist die Trumer Privatbrauerei zu finden. Bier-Sommelière Johanna Panholzer führt fachkundig durch den Familienbetrieb. Die kleine Powerfrau sprüht vor Liebe und Begeisterung für «ihr» Bier. Und sie weiss ganz einfach alles über das berühmte Trumer Pils. Die Führungen mit Johanna Panholzer sind ein Erlebnis und sehr amüsant. Kommt dazu, dass es die Etiketten in sich haben. Einige sind von Künstlern gestaltet und Humor spielt eine grosse Rolle. So grüsst Hamburg mit Pauli, ein Bier heisst Zier und ein anderes Hammer… Hammerbier auf einer Hammerbiertour… Was will man mehr?!

Salzburg, Bier, Trumer, Hammer
Dieses Bier ist der Hammer… Da hat sich die Privatbrauerei Trumer einen schönen Wortwitz einfallen lassen.

Infos zu Salzburg und Bier

ANREISE
Mit dem Hochgeschwindigkeitszug RailJet gelangt man täglich bequem von Zürich direkt nach Salzburg.

MOBIL VOR ORT
In Salzburg sind die Sehenswürdigkeiten und viele Brauereien gut zu Fuss erreichbar. Wer den öffentlichen Verkehr nutzen möchte, kauft sich am besten eine Salzburg-Card. Im Preis inbegriffen ist der Eintritt und eine Bierverkostung in der Stiegl-Brauwelt.

Achtung: Die ausserhalb gelegenen Brauereien sind nicht mit der Salzburg-Card erreichbar. Da muss man normale Tickets kaufen.

UNTERKUNFT
StarInn Hotel Gablerbräu

Richard-Mayr-Gasse 2
5020 Salzburg
Tel. +43 662 879 662
www.starinnhotels.com
Bierfreunde übernachten stilecht im ehemaligen Braugasthof des Gablerbräus. Das Hotel wurde komplett renoviert und 2013 wieder eröffnet. Die Einrichtung ist modern und zweckmässig, und die Lage in der Neustadt, jedoch nahe von Salzach und Altstadt, ist angenehm.

Salzburg, Bier, Hotel, Gablerbräu
Zum Hotel Gablerbräu gehört natürlich auch eine Wirtschaft. Im Sommer ist alles schön mit Blumen dekoriert.

RESTAURANTS
Zum Fidelen Affen

Priesterhausgasse 8
5020 Salzburg
www.fideleraffe.at
Bodenständige, regionale Küche in urigem Ambiente. Wer es nicht so laut mag, sitzt bei schönem Wetter besser draussen.

Gasthof Schorn
Sankt Leonhard Strasse 1
5083 St. Leonhard bei Salzburg
www.gasthofschorn.at
Der traditionsreiche Gasthof liegt am dem Weg zur Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen. In den Restaurantstuben geniesst man bürgerliche, heimische Spezialitäten sowie saisonale Leckerbissen.

BIER-FÜHRUNG
Salzburger Bierguide
Mag. Martina Gyuroka
Nonnbergstiege 10
5020 Salzburg
Tel. +43 664 145 62 50
www.salzburg-bierguide.at
Unterschiedlich lange Touren sind auf Anfrage Montag bis Freitag buchbar.

BRAUEREI-ADRESSEN
Stiegl Brauwelt

Bräuhausstr. 9
5020 Salzburg
www.stiegl.at/de/brauwelt
Freier Eintritt in die Ausstellung für Inhaber der Salzburg-Card, sonst 11 Euro/Pers., inkl. Bierverkostung.

Augustiner Bräu Kloster Mülln
Lindhofstr. 7
5020 Salzburg
www.augustinerbier.at
Führungen durch die museale Brauerei auf Anmeldung (auch online). Preis: 13,90 Euro/Pers., inkl. kleines Souvenir.

Brauerei Gusswerk
Römerstr. 3
5322 Hof bei Salzburg
www.brauhaus-gusswerk.at
Eine Führung wird derzeit nicht angeboten, aber in der Gaststube kann man die ausgefallenen Biere degustieren.

Trumer Privatbrauerei
Brauhausgasse 2
5162 Obertrum am See
www.trumer.at
Führungen von Mai bis September: jeden Dienstag um 10:00 Uhr (im Sept. mit Voranmeldung!); Juli und August: zusätzlich jeden Donnerstag um 20:00 Uhr. Ab Gruppengrösse 10 Personen sind auch individuelle Führungen möglich. Preis: 11 Euro/Pers., inkl. Verkostung und Bierbrezel.

Brauerei «Die Weisse»
Rupertgasse 10
5020 Salzburg
www.dieweisse.at

Spezialitäten-Manufaktur Hofbräu Kaltenhausen
Salzburgerstrasse 67
5400 Hallein-Kaltenhausen
www.hb-kaltenhausen.at
Zu dieser Brauerei gehört auch ein interessantes Museum, das sich mit allen Facetten der Bierbrauerei beschäftigt.

BUCHTIPP
«Wege zum Bier, 600 Jahre Braukultur»
von Gerhard Ammerer und Harald Waitzbauer
Schriftenreihe des Archivs der Stadt Salzburg
ISBN 978-3-900213-16-9
Biergeschichte, -wissen und -spaziergänge durch Salzburg mit Ausflügen in die Umgebung.

NOCH MEHR INFOS
Tourismus Salzburg
www.salzburg.info

Österreich Werbung Zürich
Tel. 00800 400 200 00 (kostenlos)
www.austria.info

Unser Dank geht an Salzburg.Info, InterSky und Österreich Werbung Zürich.

© Text & Fotos: Inge Jucker | Travel-Experience.ch

Print Friendly, PDF & Email