Terceira: Quinta do Martelo – Wohnen im Museum

Wer sich dafür interessiert, wie die Bevölkerung der Azoren-Insel Terceira früher gelebt hat, darf sich die Quinta do Martelo nicht entgehen lassen.

Was wie ein Kolonialwarenladen aussieht, ist die Réception der Quinta.

Publiziert am 05. Juni 2012

Gilberto Vieira, Besitzer der Quinta und Begründer des volkskundlichen Kulturzentrums, bietet auch Übernachtungsmöglichkeiten an: Schlafen wie anno dazumal – aber mit Komfort. Die Häuser sind wahre Wundertüten: Was wie ein Kolonialwarenladen aussieht, ist in Wahrheit die Réception, die aber auch für einen Apéro herhält. Zudem bildet sie den Eingang zum Restaurant, das sich im oberen Stock befindet. Man ist verblüfft, wie gross der Raum ist und lässt sich gerne von der Hausherrin nach azoreanischer Art kulinarisch verwöhnen, zum Beispiel mit süsslichem Brot und Pasteis de nata, himmlischen Küchlein.

Fantasievoll dekorierter Bungalow-Eingang.

Kleine Steinhäuschen im Bauerngarten.

Die Stube ist «nur» dekoratives Vorzimmer.

Gilberto Vieira in einem der Speisezimmer.

Schlafen im Museum.

Quinta do Martelo
Canada do Martelo, nº 24
Cantinho - São Francisco das Almas - S. Mateus
Angra do Heroísmo
Terceira - Azores - Portugal
Tel. +351 295 642 842
quintadomartelo@quintadomartelo.com


GPS-Koordinaten: 38º 40' 23.64" N / 27º 16' 06.39" W

 

Die Reise wurde unterstützt von Travelhouse-Sierramar: www.travelhouse.ch


Nach oben

NEWSLETTER-ABO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Reisereportage mehr.


>>> Zum Newsletter-Abo