Menorca – die stille Schönheit 2

Die Insel für Wandervögel, die sich für das Biosphärenreservat, «Mahonnaise» und andere Inselspezialitäten interessieren.
Spanien, Balearen, Menorca, Monte Toro,

Vom Monte Toro, dem höchsten Punkt Menorcas, überblickt man fast die ganze Insel.

Publiziert am 26. August 2017

Jetzt haben wir uns immer entlang der Küste bewegt (siehe sep. Beitrag), doch auch das Inselinnere hat so einiges zu bieten. Fangen wir beim höchsten Punkt der Insel an, dem Monte Toro. Für Schweizer Verhältnisse ist er mit 358 Metern Höhe eher ein Hügel, aber vom Gipfel aus kann man fast die ganze Insel überblicken – die übrigens geologisch betrachtet die älteste der Baleareninseln ist. Der Norden weist schroffe «Berge» und viel altes, aufgefaltetes Gestein auf und im sanft hügeligen Süden dominieren Sedimente mit Fossilien und Schalenresten von Muscheln und Seeigeln.

MEHR ALS 2000 JAHRE ALT

Aus ebendiesen Kalksteinen ist eines der bedeutendsten Bauwerke der europäischen Vorgeschichte erbaut, die Naveta des Tudons. Das zweistöckige Gebäude wurde von 1400 bis 900 v. Chr. als Gemeinschaftsgrab genutzt und ist aus grossen Quadersteinen gebaut, die ohne Verwendung von Mörtel aufeinander geschichtet wurden. Der Grundrisst hat die Form einer Ellipse mit einem abgeflachten Ende und erinnert an einen umgedrehten Schiffsrumpf. Weitere Navetas sind jene von Rafal Rubi, Son Morell und La Cova. Des Tudons ist an der Hauptstrasse bei Kilometer 40 von Ciutadella entfernt zu finden.

Spanien, Balearen, Menorca, Naveta des Tudons, Gemeinschaftsgrab

Eigentümlich... diese Navetas... In der oberen Kammer des Gemeinschaftsgrabes wurden die Gebeine sortiert aufbewahrt. Zuvor hat man sie mit Kalk vom Fleisch befreit und gereinigt. Etwas makaber, aber so war das halt.

Spanien, Balearen, Menorca, Naveta des Tudons, Infotafel

Infotafeln veranschaulichen die Navetas und die Fundstücke.

Spanien, Balearen, Menorca, Trepuco, Ausgrabung

So sieht ein turmähnliches Gebäude aus, das auf die Kultur der Talayot zurück geht und in der Ausgrabungsstätte Trepuco zu bewundern ist.

Spanien, Balearen, Menorca, Trepuco, Taula, Monument

Wie kommt der Deckel auf diese Stehle – vor mehr als 2000 Jahren?! Da müssen wahre Muskelpakete beteiligt gewesen sein. Vor dem Monument in der Trepuco-Ausgrabungsstätte posiert übrigens unser Guide Ronald Fritz.

Eine weitere Besonderheit ist Trepuco, eine der bedeutendsten Ausgrabungsstätten Menorcas. Die Siedlung wird der eisenzeitlichen Talayot-Kultur zugeschrieben. Heute kann man noch zwei turmähnliche Bauten sehen – vermutlich waren es früher mehr –, die innen nicht gefüllt, sondern im oberen Bereich eine Kammer aufweisen. Und besonders auffällig ist das T-förmige Monument, die sogenannte Taula. Mich hat es sehr beeindruckt, dass diese Steine vor mehr als 2000 Jahren behauen und sorgfältig aufeinandergeschichtet wurden. Hier wird Geschichte anfassbar. Unfassbar ist hingegen, wie die grosse, schwere Deckplatte der Taula auf die stehende Platte gehievt werden konnte... Die rückwärtige Stütze ist übrigens bei der letzten Renovation sicherheitshalber angebracht worden. Die Anlage ist etwa 2 km südlich von Mahon zu finden.

IM PARADIES DER ZUGVÖGEL

Was auf keiner Menorca-Reise fehlen darf, ist eine Wanderung oder zumindest ein Spaziergang im Naturschutzgebiet S'Albufera des Grau. Es zählt zu den fünf Naturreservaten, die dafür gesorgt haben, dass die Insel 1993 von der UNESCO als Biosphärenreservat eingestuft wurde. Viele verschiedene Lebensräume und die Artenvielfalt sind auf recht kleiner Fläche zu bewundern.

Spanien, Balearen, Menorca, S'Abufera des grau, lagune

Die Lagune im Naturschutzgebiet S'Abufera des Grau ist ein toller Ort, um allerlei Vögel zu beobachten.

Spanien, Balearen, Menorca, S'Abufera des Grau, Ronald Fritz

Ronald Fritz zuzuhören ist echt ein Vergnügen. Er weiss soooo viel... Und er hat Humor! Hier erklärt er uns das Naturschutzgebiet S'Abufera des Grau.

Spanien, Balearen, Menorca, Enten

Enten gibt es auf Menorca an vielen Orten – und sie sind nicht mal scheu!

Spanien, Balearen, Menorca, Abendstimmung, S'Abufera des Grau

Abendstimmung im S'Abufera des Grau – zauberhaft!

Es gibt hier rund ums Jahr viele Vögel zu beobachten. Menorca ist Zwischenstation bzw. Überwinterungs- und Übersommerungsort für viele Zugvögel. Und S'Albufera des Grau ist ein bei Vögeln besonders beliebter Ort, wohl wegen der grossen Lagune. So sind hier viele verschiedene Enten, Rallen und Blässhühner, aber auch Kormorane und Fischadler sowie Watvögel, Graureiher, Haubentaucher und viele mehr zu beobachten. Und die Abendstimmung an der Lagune ist ganz einfach zauberhaft!

MAYO AUS MAHON UND MEHR

Und jetzt noch die Sache mit der «Mahonnaise»... Selbstverständlich streitet die Fachwelt darüber, wo die Mayonnaise entstanden ist, ob in Paris oder auf der kleinen Baleareninsel. Wer jedoch auf Menorca und in Mahon war, der glaubt noch so gerne, dass hier die Heimat der Salsa Mahonesa, der besten Mayo ist. Die Franzosen, die hier nach den Briten stationiert waren, haben sie quasi als einzige französische Eroberung nach Frankreich mitgenommen. ;-)

Spanien, Balearen, Menorca, Caldereta, Spezialitaet

Diese Inselspezialität, eine Caldereta mit Langostinos, hat zwar gut geschmeckt, war aber zum Essen eine Herausforderung...

Spanien, Balearen, Menorca, Tapas

Tapas nach Menorquiner Art...

Spanien, Balearen, Menorca, trockenwuerste, Bauernhof, Torre d'en Quart

Im Wursthimmel des Bauernhofes Torre d'en Quart, wo man auch hausgemachten Käse kaufen kann.

Spanien, Balearen, Menorca, Bauernhof, Torre d'en Quart

Am Bauernhaus Torre d'en Quart sieht man die speziellen Regenrinnen, mit denen hier jeder Tropfen aufgefangen wird.

Auf Menorca wird die Salsa Mahonesa auch gerne mit Knoblauch angereichert und heisst dann Allioli. So oder anders passt die Sauce prima zu Fisch und Meeresfrüchten. Eines der Inselgerichte ist die Caldereta de Langosta. Das ist eine Art Suppe aus Langustenstücken, Tomaten, Lauch, Zwiebeln und Knoblauch, in der Originalversion auf trockenen Brotscheiben in einem Tontopf serviert. Oft werden auch die etwas kleineren Langostinos verwendet, aber ob gross oder klein, die Viecher sind nicht geschält und die Esserei gerät zur amüsanten Herausforderung mit Tomatensauce...

Last but not least möchte ich noch den menorquinischen Käse erwähnen, der die Anwesenheit von schwarz-weissen Friesenkühen erklärt, die im Inselinnern allerorts genüsslich weidend oder wiederkäuend zu sehen sind. Aus ihrer Milch wird der Queso de Mahon hergestellt, ein gut haltbarer und sehr würziger Käse, der sein Aroma zu einem Teil auch der Meeresluft zu verdanken hat. Wir kommen auf dem Bauernhof Torre d'en Quart in den Genuss einer Degustation und dürfen auch dem «Salamihimmel» einen Besuch abstatten. Im Turm hängen nämlich die Decken voller Trockenwürste. Ein köstliches Bild und ebensolches Mitbringsel.

Spanien, Balearen, Menorca, bodegas binifadet, schaumwein, lagerung

In den Bodegas Binifadet werden Schaumweine nach alter Tradition von Hand gerüttelt.

Spanien, Balearen, Menorca, bodegas binifadet, wine dine

Essen im Weinkeller – ein perfektes Wine & Dine kann man bei Bodegas Binifadet buchen.

Spanien, Balearen, Menorca, Skywork

Mit SkyWork fliegen wir heimwärts... Ein sehr schönes, spezielles Erlebnis.


INFOS ZU MENORCA Teil 2


Alle Infos zu beiden Reportagen können hier als PDF heruntergeladen werden.

ANREISE
Die Flugsituation ändert von Saison zu Saison und von Jahr zu Jahr. Direktflüge sind meist nur als Charter buchbar (z.B. bei Rhomberg Reisen), Linienflüge führen mit Umsteigen in Barcelona oder Madrid nach Mahon.

BESTE REISEZEIT
Von Frühling bis Herbst ist es auf Menorca angenehm. Man hat sich allerdings nach den Flugplänen der jeweiligen Airlines zu richten.

HOTEL
Artiem Audax

Passatge Riu
Cala Galdana, Menorca
https://www.artiemhotels.com/de/audax/hotel-audax
Das 4-Sterne-Hotel liegt 100 m vom Strand entfernt in einer schönen Bucht. Weitere tolle Strände sind zu Fuss erreichbar, und auch der Cami de Cavalls, der Inselrundweg, führt dort vorbei. Es handelt sich um ein Erwachsenenhotel mit schöner Poolanlage, erhöhten Liegeflächen mit Aussicht auf die Bucht und dem BlueSpa mit vielseitigem Behandlungsangebot. Die Bar La Colina mit Aussenbereich ist sehr angenehm. Manchmal gibt es abends drinnen Livemusik, dann ist die Bude jeweils rammelvoll und sehr laut. In den Restaurants Galdana bzw. Oliva haben wir immer gut getafelt. Unser in frischen Farben gehaltenes Zimmer hat genügend Platz geboten, war komfortabel und angenehm. Wir hatten ein normales Doppelzimmer mit Balkon und Sicht auf die Poolanlage. Farben spielen im Artiem Audax übrigens eine grosse Rolle.

Hier können Sie das Hotel direkt buchen! (Affiliate-Link*)

*) Wenn Sie diesen Link verwenden, bekommen wir eine kleine Provision, worüber wir uns natürlich sehr freuen würden. :-) Dankeschön.


RESTAURANTS
La Minerva

Moll del Llevant, 87
Mahon, Menorca
www.restaurantelaminerva.es
Man kann im Haus am Hafen oder im schwimmenden Zeltpavillon davor tafeln. Fische und Meeresfrüchte waren frisch und gut, das Ambiente über Wasser sehr ansprechend.

Can Bernat des Grau
Crta. Mahon–Fornells km 3
Nordwestlich von Mahon gelegen
Geniales Restaurant für alles, was aus dem Wasser kommt, von Fischen bis Meeresgetier. Wir haben dort am Mittag eine Art Mese gegessen, das heisst, wir konnten von ganz vielen verschiedenen Speisen probieren. Hat alles wunderbar geschmeckt. Gute Qualität in sehr ländlichem, gemütlichem Ambiente. Vielleicht etwas schwierig zu finden...

Bodegas Binifadet
Ses Barraques
07710 Sant Lluis, Menorca
www.binifadet.com
Hier kann man einerseits Weine verkosten und kaufen, und/oder das Vergnügen mit einem Wine & Dine kombinieren.

DIVERSE ADRESSEN
Torre d'en Quart

Camino de Algaiarens (Cala Morell) km 3
Ciutadella, Menorca
www.torredenquaret.com
Wer auf diesem Hof produzierten Käse oder Salami als Mitbringsel kaufen möchte, ist hier an einer guten Adresse.

Ronald Fritz
Inselguide
www.menorcaslow.net
Ronald, unterhaltsam und wortgewaltig, ist ein sehr interessanter und vielwissender Guide, den wir sehr, sehr gerne weiterempfehlen. Er ist auf (Wander)Gruppen spezialisiert (da organisiert er alles von A–Z), aber sein «Tägliches Programm» wie er seine zusätzlichen Angebote auf der Website nennt, können individuell gebucht werden. Absolut lohnenswert und man kann sicher sein, dass es ein lehrreicher, humorvoller Tag sein wird.


WEITERE INFOS
www.menorca.es

Für Vogelbeobachter, Kajakfahrer, Taucher, Radler und Wanderer hat Menorca Tourism spezielles Karten- und Infomaterial erstellt, das bei der Planung und Orientierung sehr hilfreich ist. Diese und viele weitere Broschüren können von der Menorca-Website unter Information > Downloads heruntergeladen oder im Tourismusbüro in Mahon (Cami des Castell, 28) abgeholt werden.


© Text: Inge Jucker; Fotos: Heinz Jucker | Travel-Experience.ch

Offenlegung: Wir waren von Rhomberg Reisen, Dornbirn, eingeladen. Der österreichische Reiseveranstalter ist bekannt für seine handverlesenen Reiseziele wie Korsika, Lefkas, Madeira und mehr.   


Nach oben

NEWSLETTER-ABO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Reisereportage mehr.


>>> Zum Newsletter-Abo