Hotelplan Suisse auf gutem Kurs

REISENEWS: Es herrschen keine einfachen Zeiten für Reiseveranstalter und Reisebüros, doch Hotelplan, eine Migros-Tochter, ist solide unterwegs. UPDATE
Hotelplan Rezeption Reisebüro

Rezeption im Hotelplan-Haus mit Reisebüro – da kommt Ferienstimmung auf...

Publiziert am 31. August 2015

Seit Monaten heissen die Herausforderungen «Währung», «Streiks» und seit letztem Wochenende erneut «Anschläge in Touristenorten». Letzteres lässt sich nicht beeinflussen, aber ein solides Krisenmanagement ist auf jeden Fall hilfreich. Bei Streiks ist ein Plan B von Vorteil und in Sachen Währung konnte man Vorsorge treffen, wenn man die Zeichen der Zeit wahrgenommen hat.

Wie Kurt Eberhard, CEO von Hotelplan Suisse, anlässlich der Medienkonferenz vor einer Woche auf Mykonos erklärte, hatte der Entscheid der Schweizer Nationalbank, den Franken nicht mehr an den Euro zu binden, natürlich auch für die Hotelplan-Gruppe Auswirkungen – obwohl ein Grossteil der Währung abgesichert war. Die Lage dürfte in den kommenden Wochen nicht einfacher werden, sollte der Schweizer Franken weiter an Stärke zunehmen.

HOLIDAYJET HEBT AB

Seit Ende März setzt Hotelplan Suisse den Ferienflieger der neuen Schweizer Fluggesellschaft Germania Flug AG ein. HolidayJet ist gut gestartet und ermöglicht nun mehr Flexibilität und eine bessere Auslastung der Charterkapazität als 2014. Im Winter fliegt HolidayJet neu nach Finnisch Lappland. Die Südtürkei und Zypern stehen nun auch im Winter (jeweils im November und dann wieder ab Februar 2016) im Flugplan – für all jene, die im Winter Sonne tanken wollen.

((Nachtrag: am 31. August 2015 wird bekannt, dass Hotelplan die Zusammenarbeit mit Germania per 1. Oktober 2015 abrupt einstellt. Somit existiert HolidayJet ab dann nicht mehr. Hotelplan wird mit Helvetic Airways und Air Berlin in den Winterflugplan starten.))

HAPPY BIRTHDAY

Hotelplan feiert 2015 sein 80-Jahre-Jubiläum. Weil man nun seit dem Verkauf des Kuoni-Reisebüro- und Online-Geschäfts an die deutsche Rewe-Gruppe der einzige grosse Schweizer Reiseveranstalter *) ist, «macht das jetzt noch mehr Spass!», sagt Kurt Eberhard schmunzelnd. Im Gegensatz zu Kuoni glaubt Hotelplan Suisse weiterhin ans Filialgeschäft. Weiter führt Kurt Eberhard aus, sei im Touroperating ein Marktanteilgewinn zu verzeichnen und die Passagierzahlen wie auch die Umsätze seien im Plus. Dennoch sind die Margen unter Druck geraten. Fazit von Kurt Eberhard: «Wir sind recht gut unterwegs!»

Der Hotelplan-Katalog «Ferne Traumstrände» wird dieses Jahr ausgebaut und die Destination Goa wieder angeboten. Zum Jubiläum realisiert Hotelplan auf Herbst 2015 eine eigene App. Sie wird sich nicht nur auf die Suche und das Buchen von Reisen beschränken, sondern dem Kunden auch unterwegs Infos und Tipps liefern, Reisedokumente und Reiseablauf darstellen sowie bei Fragen und Problemen als Kontaktschnittstelle zu Hotelplan dienen.

DESTINATIONS-HITPARADEN – TOP 10

Die beliebtesten Destinationen bzw. Reisearten bei Hotelplan Suisse:

1. Spanien
2. USA
3. Griechenland
4. Deutschland
5. Thailand
6. Italien
7. Kreuzfahrten
8. Grossbritannien
9. Ägypten
10. Türkei

Die Verlierer:
Mauritius   -25%
Frankreich -18%
Malediven -10%

Die Gewinner:
Ägypten +70%
Kuba +40%
Portugal +25%
Zypern +18%
Dominikanische Republik +15%
Griechenland +14%

IN 24 TAGEN UM DIE WELT

Neben luxuriösen Reisen auf hohem Niveau in Städte, an Strände oder mit Schiffen, bietet Globus Reisen in seiner Rubrik «Experience» wiederum den exklusiven Kreuzflug «in 24 Tagen um die Welt» an. Reisedatum: 1. bis 24. März 2016. Im Februar und März 2016 ist je eine Flussfahrt in Myanmar im Angebot. Zum Kreuzflug gibt es eine eigene Broschüre.

KATALOGE & INTERNET

Off- wie auch online soll der Kunde schneller erkennen, welches die Highlights einer Destination sind. Deshalb gibt es ein neues Travelhouse-Design. Tipps von Spezialisten bereichern künftig die Destinationsbeschreibungen. Ausserdem werden Reiseart, Reistyp und Unterkunftsart mit Piktogrammen dargestellt und mehr grosse Bilder zur Inspiration verwendet. Neu kann der Kunde den Buchungscode im Katalog auf der Website eingeben, um zu mehr Information zu gelangen. Ein gutes Inspirationstool, das auch buchbare Ausflüge auflistet. Last but not least: Dank der neuen Kombinationsmöglichkeit von Charter- mit Linienflügen bietet Hotelplan eine einzigartige Flugvielfalt und Flexibilität.

*) Hotelplan Group mit der Schweizer Ländergesellschaft Hotelplan Suisse gehört dem Migros-Genossenschaftsbund. Zu Hotelplan Suisse gehören die sechs Marken Hotelplan, Travelhouse, Globus Reisen, Migros Ferien, Tourisme Pour Tous und bta first travel.


Nach oben

NEWSLETTER-ABO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Reisereportage mehr.


>>> Zum Newsletter-Abo