Harmony of the Seas nimmt Anlauf

REISENEWS: Die Aussenbauten des nächsten Ozeanriesen von Royal Caribbean sind abgeschlossen. Im April 2016 geht er auf Jungfernfahrt.
Harmony of the Seas, Royal Caribbean, Aufschwimmen

Die Harmony of the Sea hat in der Werft in Saint Nazaire erstmals Wasser unterm Kiel – in der Fachsprache heisst das Aufschwimmen. Da wird auch noch viel Farbe benötigt, bis sie im April 2016 Fahrt aufnimmt.

Publiziert am 25. Juni 2015

Nachdem der Schiffskörper fertiggestellt ist, schwimmt die Harmony of the Seas zum ersten Mal – und zwar in der STX-Werft in Saint Nazaire (F). Somit geht es nun an den Innenausbau. Die Harmony hat knapp weniger Kabinen als ihr Schwesterschiff Allure of the Seas und heute grösste Kreuzfahrtschiff der Welt, aber knapp mehr Tonnen Bruttoraumzahl. Also je nach berücksichtigtem Parameter wird die Harmony das ab 2016 das grösste Schiff sein oder eben nicht. Gross ist sie so oder so.

MEHRSTÖCKIGE WASSERRUTSCHEN UND BIONIC BAR

Auf 16 Passagierdecks verteilen sich 2747 Kabinen, welche 5479 Passagieren Platz bieten, die von 2394 Crewmitgliedern verwöhnt und über die Meere geschippert werden. Zu den Neuheiten zählen mehrstöckige Wasserrutschen, was es bislang auf keinem Kreuzfahrtschiff gibt. Zudem wird es wie auf den Schiffen der Quantum-Klasse die Roborter-Bar «Bionic Bar» geben und mit «Voom» das schnellste Internet auf See bieten. Letzteres dürfte für die Gäste wohl nicht ganz günstig werden...

Ihre erste Saison wird die Harmony auf dem westlichen Mittelmeer verbringen und europäische Schiffsfreaks erfreuen. Am 23. Oktober 2016 nimmt sie dann Fahrt Richtung Heimathafen Fort Lauderdale auf.

Wer das Schwesterschiff, die Allure of the Seas, noch im Mittelmeer geniessen möchte, hat den ganzen Sommer 2015 Gelegenheit dazu.

INFOS: www.royalcaribbean.ch  (bzw. .at für Österreich und .de für Deutschland)


Nach oben

NEWSLETTER-ABO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Reisereportage mehr.


>>> Zum Newsletter-Abo