Graz: verspieltes Hotel Wiesler

Fantasie in Sachen Dekoration, Ernsthaftigkeit, wenn es um Gast und Qualität geht – und ideal mitten drin gelegen.
Österreich, Graz, Hotel Wiesler, Speisesaal

Im Hotel Wiesler steht das Restaurant «Speisesaal» nicht nur Hotelgästen offen.

Publiziert am 13. November 2016

Von aussen sieht man dem Wiesler überhaupt nicht an, was für Schätze sich in seinem Inneren befinden. Das Grand Café, das nur schon durch seine Raumgrösse beeindruckt, beherbergt eines der grössten Jugendstilmosaike der Welt: «Die Geburt der Venus» wurde vom Künstler Leopold Forstner um die vorletzte Jahrhundertwende geschaffen. Der «Speisesaal», der unter diesem Namen als Restaurant – nicht nur für Hotelgäste – dient, ist wegen seines riesigen Wandgemäldes ebenfalls eine Augenweide. In diesem Raum wird übrigens auch das Frühstücksbüfett aufgebaut, auf dem die Speisen originell präsentiert werden.

Österreich, Graz, Hotel Wiesler, Grand Cafe

Im Grand Café fasziniert das riesige Mosaik von Leopold Forstner.

Österreich, Graz, Hotel Wiesler, Speisesaal

Dieses grosse Wandgemälde befindet sich im Speisesaal.

Österreich, Graz, Hotel Wiesler, Frühstück

Das Frühstücksbüfett kann sich gut sehen lassen...

Mein Zimmer ist angenehm gross – und wann hat man schon einen Erker mit Frisörstuhl als Ausguck zur Verfügung?! An der Wand hängt auch noch ein Feldstecher, mit dem ich über den Fluss Mur hinüber ins Franziskanerviertel oder zum Schlossberg hinüberäugen kann. Das Bett ist sehr bequem und in einer Zimmerecke sind Dusche, WC und Lavabo untergebracht. Dank der Glasziegel hat man in der Dusche Tageslicht. Die Zimmer des Wieslers sind alle unterschiedlich eingerichtet und dekoriert. Aber überall wird ein Schuss Humor oder eine Prise Staunen bewirkt. Am liebsten würde man jede Nacht das Zimmer wechseln...

Österreich, Graz, Hotel Wiesler, Zimmer, Erker

Mein Zimmer mit Erker und Frisörstuhl...

Österreich, Graz, Hotel Wiesler, Zimmer, Aussicht, Graz, Schlossberg, Franziskanerviertel

Das ist die Aussicht, die ich vom Erker aus geniesse.

Kompakt in einer Ecke sind Dusche, WC und Lavabo untergebracht.

Was ich am Wiesler am praktischsten finde, ist seine Lage in der Murvorstadt. Man ist zwar nicht ganz mitten drin (in der Innenstadt), aber wirklich sehr nahe dran. Über die Brücke erreicht man in wenigen Minuten den Hauptplatz, von wo sowieso alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Gehdistanz erreichbar sind. Wer ein 5-Sterne-Haus bevorzugt, muss ohnehin mit dem Wiesler «Vorlieb nehmen», denn es ist in Graz das einzige Hotel in dieser Kategorie. Das Grand Hotel ist aber auch ohne Sterneberücksichtigung eine gute Empfehlung. Ich werde dort gerne wieder logieren.

Österreich, Graz, Hotel Wiesler, Zimmer

Wohl kaum eines der insgesamt 98 Zimmer ist gleich eingerichtet... Hier ein paar Impressionen...

INFO

Grand Hotel Wiesler
Grieskai 4–8
A-8020 Graz
www.hotelwiesler.com


Nach oben

NEWSLETTER-ABO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Reisereportage mehr.


>>> Zum Newsletter-Abo