Die Welt von oben

Eine kunterbunte, sehr persönliche Mischung aus Reiseerlebnissen, die oft mit Körpergrösse zu tun haben. Die Reise führt durch drei Kontinente.
Ausschnit Buchcover, Die Welt von oben, Thorsten Johannknecht

Mit 205 Zentimetern Körperlänge ist das Reisen nicht immer ein Zuckerschlecken...

Publiziert am 04. August 2018 – Rezension von Inge

Also mit meinen 161 Zentimetern Körperlänge kann ich mir die Welt von oben nur schlecht vorstellen. Aber nach der Lektüre von Torsten Johannknechts Buch, bin ich ganz froh, darf ich die Welt von weiter unten sehen – denn so habe ich in Flugzeugsitzen definitiv mehr Platz als er. 205 Zentimeter lang und mit Schuhgrösse 52 reist der Autor sieben Monate lang durch drei Kontinente: Südamerika, Australien mit Neuseeland und Fidschi sowie Asien. Das Buch ich nicht mit einem Reiseführer zu vergleichen. Der Nutzwert hält sich eher in Grenzen, nicht so der Unterhaltungswert.

Zu Beginn der Reise ist der Autor alleine unterwegs, was zu allerlei zusätzlichen Herausforderungen führt. Denn seine Bärbel, die noch in Berlin weilt, ist diejenige, die des Spanischen mächtig ist. Aber er macht rasch Fortschritte und erschrickt gelegentlich selber ob seiner Abenteuerlust. Man merkt es schnell: Bärbel ist die treibende Kraft. Ab Lima in Peru ist sie mit von der Partie.

Die Art, wie Torsten Johannknecht schreibt, ist sehr erheiternd. Nicht unbedingt kristallklar geschliffenes Deutsch – die Wortwahl ist eher umgangssprachlich –, aber der Stil ist so lebendig und erfrischend, manchmal auch entwaffnend direkt, dass man sich im Nu durch die 271 Seiten durchliest. Nur in der Mitte hat es ein paar bebilderte Seiten, der Rest ist Text.

Buchcover, Die Welt von oben, Torsten Johannknecht

«Die Welt von oben» von Torsten Johannknecht – ein Reisebuch der anderen Art (mit nur ganz wenigen Bildern).

KLEINES MUSTER AUS DEM VORWORT

«Ich hab schon mal ein Buch gekauft, also kann ich auch eins schreiben. Das ist in etwa so schlau wie: Ich hab schon mal ein Glas Wasser getrunken, also kann ich auch schwimmen. Das mit dem Schwimmen hab ich irgendwann hinbekommen. Jetzt das Buch. (....) Über das Reisen. Mit allen Hindernissen – wie zum Beispiel meine Körperlänge. Denn mit meinen 205 Zentimetern Körperlänge ecke ich doch an einigen Dingen und bei einigen Menschen an. Ich habe beispielsweise eine tiefe Abneigung gegenüber Busfahrten...»

Und noch ein Müsterchen aus Australien: «Wir kommen durch Bodalla und Traralgon, bis wir an Melbourne vorbei endlich Torquay erreichen, wo ein überdimensionales Schild den Beginn der Great Ocean Road markiert. Von da an starren wir unterwegs die ganze Zeit wie bekloppt in die Bäume. Es heisst, dass man im Geäst dieser Strasse Koalas sehen könne. Das gilt, wie wir feststellen, jedoch nicht für die kompletten 243 Kilometer, die wir hier runterschrubben wollen.»

Amüsant auch die Episode über den ersten Tauchgang, aber ich höre jetzt auf mit den Müsterchen. Am besten: selber lesen!


BUCHINFOS


Titel: Die Welt von oben
Autor: Torsten Johannknecht
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-15949-9


Nach oben

NEWSLETTER-ABO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Reisereportage mehr!

>>> Zum Newsletter-Abo