Dhara Dhevi Chiang Mai – wie im Märchen...

In diesem zauberhaften Hotel wandelt man auf den Spuren der Geschichte, Kunst und Lebensart aus der Zeit des vergangenen Königreichs Lanna.
Thailand, Chiang Mai, Dhara Dhevi

Das Dhara Dhevi Hauptgebäude im Morgenlicht.

Publiziert am 13. März 2014

 

Man begegnet hier diesem Königreich, das im 15. Jahrhundert seine Blütezeit erlebte, auf Schritt und Tritt. Bereits beim ersten Blick auf das Hauptgebäude erahnt man, wie prunkvoll das Land gewesen sein muss. Eigentlich hiess es Lan Na Thai, Land der Millionen Reisfelder, und hatte eine eigene Sprache und Schrift. Das Königreich verlor mit den Jahren jedoch seine Unabhängigkeit und wurde 1774 Teil von Siam, dem heutigen Thailand.

Ein Hotel, das auch Museum und Kunstausstellung ist
Dem Designer des Dhara Dhevi, Rachen Intawong, oder kurz «Tam» genannt, ging es darum, Kultur und Kunst des alten Königreichs wieder zu beleben. So entstand unter seiner Führung das Hotel, das gleichzeitig ein Museum der Arbeit ist, was man täglich im Restaurant Le Grand Lanna-Thai erleben kann, wenn ein musizierende Paar seinen Auftritt hat, in der Schauküche nach traditioneller Art gekocht wird oder wenn man im Crafts Village den Thai-Damen über die Schulter schaut, wenn sie kunstvolle Gegenstände flechten.

In der ganzen Anlage hat Tam von ihm gesammelte Kunstwerke der Lan-Na-Kultur verteilt. Sie sind geschickt angeordnet, und eigentlich weiss man nie, ob es sich nun um Kunst oder dekorative Zierde handelt. Und so gerät ein Spaziergang durch das Dhara Dhevi zur Entdeckungstour.

Das Thai-Restaurant – man isst hier übrigens vorzüglich – ist das einzige alte Gebäude und stand am Rand eines riesigen Reisfeldes. Auf Teilen davon entstand das einzigartige Hotel. Dhara Dhevi bedeutet übrigens Sternengöttin – ein gut gewählter Name.

Thailand, Chiang Mai, Dhara Dhevi

Im Grand Lanna Thai wird auf alten Instrumenten musiziert.

Thailand, Chiang Mai, Dhara Dhevi

Im Craft Village wird das Flechten gezeigt.

Thailand, Chiang Mai, Dhara Dhevi

Ein kleiner Teil der Reisfelder in der Hotelanlage.

Thailand, Chiang Mai, Dhara Dhevi

Beeindruckende Schnitzereien an den Dächern.

Thailand, Chiang Mai, Dhara Dhevi

Lounge beim Farang Ses-Restaurant.

Thailand, Chiang Mai, Dhara Dhevi

Kleiner Ausschnitt aus dem Frühstücksbüfett.

Die Anlage verbindet die Lanna-Kultur mit asiatischer Kolonialpracht. Die kleinen Holzhäuser, welche ein Lanna-Dorf am Rande eines Reisfeldes repräsentieren, dienen dem Hotelbetrieb als zweistöckige Villen, die in eine landestypische Landschaft eingebettet sind. In den Kolonialhäusern sind Suiten untergebracht, die tatsächlich an vergangene Zeiten erinnern. Diese Gebäude liegen nahe der Lobby mit dem Restaurant Akaligo, wo das äusserst reichhaltige Frühstück und am Sonntag der Brunch serviert werden. Im Restaurant Farang Ses wird übrigens französische Küche gepflegt und im Fujian gibt es chinesische Spezialitäten.

Auf alt gemacht mit modernem Innenleben
Selbstverständlich sind alle Villen und Suiten modern ausgerüstet, und lassen keine Wünsche offen. TV, Wifi, Minibar, riesiges Bad, begehbarer Schrank, Klimaanlage, Kaffee-/Teekocher... Und alles andere erinnert an die Kultur vergangener Zeiten. Die grossartigen, filigranen Holzschnitzereien – beispielsweise am Spa-Gebäudekomplex zu bewundern – und die geschwungenen Dächer lassen die Pracht des untergegangenen Königreiches Lan Na Thai erahnen...

Tja, wie soll man über ein solches Hotel schreiben, ohne ins Schwärmen zu geraten?! Es ist ganz einfach traumhaft – aber man sollte das unbedingt zu zweit erleben! Und wenn dann auch noch der Reisbauer mit seinem Wasserbüffel durchs Reisfeld stapft, die sich dem Horizont nähernde Sonne im Wasser glitzert, kleine Vögel an alten Fruchtständen des Reises knabbern und die Luft vom Duft des Feldes und vieler Blüten erfüllt ist, dann ist es wirklich wie im Märchen!


INFOS ZUM DHARA DHEVI CHIANG MAI


ANREISE
In Chiang Mai, der zweitgrössten Stadt Thailands, kommt man meist von Bangkok her kommend mit der Thai Airways an.

UNTERWEGS
Vor Ort kommt man mit Tuktuks, Songtaews (Sammeltaxis) oder allenfalls Rikschas voran. Hier ist alles über den öffentlichen Verkehr in Chiang Mai zu finden: http://deutsch.chiangmai1.com/chiang_mai/transport.shtml

UNTERKUNFT
Dhara Dhevi Chiang Mai
51/4 Chiang Mai-Sankampaeng Road
Moo 1, T. Tasala, A. Muang
Chiang Mai 50000 , Thailand
Tel. +66 53 888 888
www.dharadhevi.com

Das Hotel liegt am Stadtrand, etwa 10 Autominuten vom Zentrum und etwa 15 Autominuten vom Flughafen entfernt.


TAGESAUSFLUG
Ein ganz besonderes, bezauberndes Erlebnis ist ein Tag bei den Elefanten der Patara Elephant Farm. Man wird im Hotel abgeholt und auch wieder dort abgeliefert. Wie so ein Tag aussieht, ist in meinem Beitrag «Ein Elefantentag in Chiang Mai» nachzulesen und anzuschauen.
Infos: www.pataraelephantfarm.com


ALLGEMEINE INFOS
www.tourismthailand.org/Where-to-Go/Chiang-Mai
www.tourismthailand.ch

 

© 2014 für Text & Fotos: Inge Jucker | Travel-Experience.ch

 

Diese Reportage wurde von Amazing Thailand Schweiz ermöglicht.

 


Nach oben

NEWSLETTER-ABO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Reisereportage mehr.


>>> Zum Newsletter-Abo