Bozen – Einkaufen im Genussviertel

Südtirols Hauptstadt kann man gut und gerne als Hochburg in Sachen Versuchungen aller Art bezeichnen... Hier gibt es sogar ein Genussfestival.

Publiziert am 19. Juli 2012

An der Via die Portici schlagen Shopper-Herzen höher: Damen- und Herrenbekleidung, Schuhe, Sportartikel, Schmuck... alles vertreten! Und das Tolle: Auch bei Regenwetter kann man unter den Arkaden ziemlich trockenen Fusses dem Schauen und Einkaufen frönen. Doch auch die umliegenden Gassen sind einen Bummel wert, denn dort sind kleine Boutiquen und Lädchen mit nicht minder interessanten No-name-Produkten zu finden. Wer dann auch noch die Zeit des grossen Ausverkaufs erwischt, kann gute Schnäppchen erjagen.

Bevor man sich auf den Weg Richtung Heimat begibt, ist der Früchte- und Gemüsemarkt ein absolutes Muss. Hier deckt man sich noch mit geschmackvollen Tomaten, würzigem Käse, rassiger Salami und dem typischen Südtiroler Bauernspeck ein. Schüttelbrot und/oder Vinschgerl (kleine Roggenbrötchen) nicht vergessen, die gehören unbedingt zu einer Südtiroler Brettljause.

Ein Tipp für die Herren, die mit Shopping nichts am Hut haben, oder für all jene, die vom Rummel genug haben (Bozen kann seeehr überlaufen sein!): Im Hof an der Via Argentieri (Silbergasse) Nr. 17 befindet sich die Enoteca Il Baccaro. Hier kann man in aller Ruhe Weine verkosten und Kleinigkeiten wie Bruschette essen.

Übrigens: das nächste Südtirol Genussfestival findet vom 24. bis 26. Mai 2013 in Bozen statt. Mehr dazu erzähle ich später.


Nach oben

NEWSLETTER-ABO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie keine Reisereportage mehr.


>>> Zum Newsletter-Abo