Wer an Norwegens Küste Richtung Norden unterwegs ist, sei es mit dem Auto, der Bahn oder dem Postschiff, wird sich das hübsche Bergen ansehen. Wir haben mit dem Havnekontoret den passenden Hoteltipp dazu.
Clarion Collection Hotel Havnekontoret, Bergen
Die Lobby im Hotel Havnekontoret in Bergen ist riesig. Da findet jeder sein bevorzugtes Plätzchen.

Im Rahmen unserer Postschiffreise mit Hurtigruten, haben wir vorher und nachher zwei Tage in Bergen verbracht. Das Hotel Havnekontoret, zwischen Rosenkrantzturm und der historischen Altstadt Bryggen direkt am alten Hafen gelegen, war für uns eine wirklich komfortable Unterkunft. Ausserdem hält der Flughafenbus quasi vor dem Hotel, was wir natürlich praktisch finden.

Ein Haus mit Geschichte

Die Begrüssung fällt sehr warmherzig aus, mit einigen Erklärungen und dem Angebot, auch den alten Turm des Hotels besuchen zu können. Doch zuerst wollen wir etwas mehr über das Haus selber erfahren: Es wurde 1920 erbaut und beherbergte Nordenfjeldske Dampkipsselskap, eine Norwegische Reederei. Aussen ist das Gebäude vom Barockstil geprägt, während das Innenleben nur so vor verschwenderischen, luxuriösen Details sprüht. Seit 2006 wird das Haus von Clarion Collection als Hotel genutzt.

Clarion Collection Hotel Havnekontoret, Bergen
Was für ein Durch- und Treppenaufgang!
Clarion Collection Hotel Havnekontoret, Bergen
In der Lobby gibt es sogar eine kleine Bibliothek.
Clarion Collection Hotel Havnekontoret, Bergen
Gut, ein richtiges Kaminfeuer geht anders, aber für eine gemütliche Ausstrahlung sorgt es dennoch.

Wenn das Wetter grad nicht mitmacht, hat man im Havnekontoret wirklich viele Gelegenheiten, es sich auch ausserhalb des Zimmers bequem zu machen. Verschiedene Sitzgelegenheiten, eine kleine Bibliothek und eine Bar laden ein, sich hier die Zeit zu vertreiben, wie es auch schon Tommy Lee von Mötley Crüe, Diego Maradona oder Rihanna getan haben. Wir finden es hier auch sehr gemütlich.

Clarion Collection Hotel Havnekontoret, Bergen
Das Gebäude hat glanzvolle Zeiten hinter sich – sieht man heute noch!
Clarion Collection Hotel Havnekontoret, Bergen
Ein geradezu erotischer Engel fehlt auch nicht…

Turm mit Panoramasicht

Sauna und Dampfbad stünden auch zur Verfügung, aber dafür hatten wir dann doch keine Zeit. Viel lieber sind wir mit dem Lift (Spezialbadge war nötig) ins oberste Stockwerk gefahren und haben von dort die Stufen auf den Turm hinauf unter die Füsse genommen. Unterwegs erfahren wir in einer Art Mini-Museum einiges über den Hafen von Bergen und bestaunen ein altes Uhrwerk. Über eine metallene Wendeltreppe erreichen wir schliesslich den höchsten Punkt des Turmes. Von hier geniessen wir ein 360-Grad-Panorama auf die Altstadt von Bergen, über den Hafen, bis zum Rosenkrantzturm, den wir später auch noch besichtigen werden. Spektakulär – wenn nur das Wetter besser wäre! Aber dafür ist Bergen ja berühmt… ;-)

Bergen, Aussicht, Havnekontoret
Vom hoteleigenen Turm geniesst man diese Aussicht auf Bryggen und Bergen.

Fazit

Alles in allem können wir das Havnekontoret sehr empfehlen, denn von dort aus sind alle Sehenswürdigkeiten gut zu Fuss erreichbar und das Ambiente gefällt uns auch gut. Ein kunterbunter Mix, aber nirgends langweilig. Der Service war sehr zuvorkommend, nur das abendliche Büfett fanden wir nicht so überzeugend. Wir sind lieber auswärts essen gegangen und haben uns einmal Moules & Frites und ein Glas Wein gegönnt, das andere mal in einem historischen Restaurant getafelt. Wo, das erfährst Du im ganz unten erwähnten Beitrag über Bergen.

Clarion Collection Hotel Havnekontoret, Bergen
Das war bei beiden Aufenthalten unser Zimmer. Alles da, was man braucht!

Infos zum Hotel Havnekontoret Bergen

Clarion Collection Hotel Havnekontoret
Slottsgaten 1
NO-5003 Bergen
www.nordicchoicehotels.com/hotels/norway/bergen/clarion-collection-hotel-havnekontoret/

Das Haus funktioniert übrigens bargeldlos wie so viele Einrichtungen in Norwegen.

© Text: Inge Jucker; Fotos: Heinz Jucker | TravelExperience.ch | 2020

Offenlegung: Im Rahmen einer Reportage fürs Bucketlist Magazin waren wir von Glur Reisen zu dieser Recherchereise eingeladen. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön!

Verwandte TravelExperience-Beiträge:

Bergen – regenreich, aber kunterbunt

Print Friendly, PDF & Email