Rathausplatz, Jungfernstieg, Fleetinsel, St. Pauli… das sind nur vier von mindestens zehn W'Märkten in der Hansestadt. Da haben Nostagliker echt zu tun.
Hamburger Weihnachtsträume 2
Der Weihnachtsmarkt auf dem Hamburger Rathausplatz ist bestimmt der bekannteste.

Hamburg im Advent hat so einiges an sich…. Es ist etwas rauer als sonst, wetterfühlige Knochen wollen warm eingepackt sein, aber das wird mit Glühwein, herrlichem Weihnachtsflair und ein paar Aufwärmstationen wieder wettgemacht.

Der Historische

Der bekannteste Weihnachtsmarkt findet auf dem Rathausplatz, mitten im (touristischen) Zentrum Hamburgs statt. Unzählige Buden und Stände füllen aneinandergereiht fast den ganzen Platz. Krippenfiguren, Engelchen und Vogelhäuschen, Nachtwächterlaternen, Keramikdörfer und Porzellanschalen, Sternlampen, Windlichter und Kerzen, Käse, Brezen und Glühwein… Alles da, was da Herz begehrt! Am Nachmittag will vielleicht nicht so recht Stimmung aufkommen, aber abends ist es so richtig schön festlich vor der Kulisse des beleuchteten Rathauses.

Hamburger Weihnachtsträume 3
Nachtwächterlaternen zählen für mich zu DEN Entdeckungen.

Der Maritime

Ganz in der Nähe, auf der Fleetinsel, lockt ein kleiner, ruhiger Markt, ohne Strassenlärm, dafür direkt am Wasser gelegen. Er ist sozusagen der «maritime Weihnachtsmarkt» mit einem ähnlichen Warenangebot wie die anderen Märkte.

Der Weisse

Und auf dem Jungfernstieg, lässt sich der «weisse Zauber» entdecken. Dieser Weihnachtsmarkt trägt seinen Namen der weissen Zeltbuden wegen. Aber auch hier duftet es nach Glühwein, Zimt und gerösteten Mandeln.

Der Heisse

Der Markt der anderen Art ist «Santa Pauli». Der geneigte Leser merkt, es handelt sich um den Weihnachtsmarkt in Sankt Pauli an der Reeperbahn, von dem gesagt wird, er sei der heisseste und geilste Hamburgs. Naja, damit hat die Werbung wohl Recht – nur nicht an einem Montagabend.

Hamburger Weihnachtsträume 4
Passendendes Accessoire für St. Pauli.

Das war nämlich mein Besuchstag und Santa Pauli zeigte sich von seiner verschlafenen Seite. Auf dem Winterdeck war gerade nichts los, keine Livemusik, nichts. Aber eben: Montag… Und zugegeben: Im Stripzelt war ich nicht. Dafür schmeckte Glühwein lecker. Und ich bin absolut sicher, dass Santa Pauli am Wochenende proppenvoll ist.

Hamburger Weihnachtsträume 5
Santa Pauli, der Weihnachtsmarkt an der Reeperbahn.

Allerlei Aufwärmtipps

Wer sich nicht in einem Restaurant (siehe Tipps weiter unten) oder «nur» mit Glühwein aufwärmen möchte, kann das Chocoversum von Hachez besuchen, das in Gehdistanz am Messberg 1 zu finden ist.

Hamburger Weihnachtsträume 6
Aufwärmen im Chocoversum: Hier darf man zulangen! Frischer geht auch nicht.

Von der Bohne bis zur Tafel wird der gesamte Produktionsvorgang erklärt. An verschiedenen Entwicklungsstationen darf man auch kosten: schon ganz am Anfang die rohe Kakaobohne, später getrocknete und frisch geröstete Bohnen, dann Schokomasse bevor sie in der Conche landet und schliesslich die fertige Schokolade. Ein Muss für Verschleckte! www.chocoversum.de

Oder wie wäre es mit einer geführten kulinarischen Tour durch Ottensen? Ich habe das mitgemacht und war nicht wirklich erstaunt, dass man sich in diesem Multikulti-Viertel von Hamburg durch die halbe Welt essen kann. Von der traditionsreichen deutschen Fleischerei über die französische Boulangerie und den Bonscheladen bis zu den türkischen Spezialitäten… Alles, was das Herz begehrt! Nomen est omen – buchbar sind kulinarische Trips bei www.eat-the-world.com

Infos zu Hamburg

ANREISE
Per Zug oder Flug. Mehrere Airlines verbinden Zürich täglich mit Hamburg.

MOBIL VOR ORT

Die Hamburg Card ermöglichst für wenig Geld viel Bewegungsspielraum und allerlei Vergünstigungen. Beispielsweise für 8.90 Euro hat man einen ganzen Tag lang freie Fahrt mit Bus und Bahn. Und für Hafenrundfahrten, Alstertouren, Stadtführungen und andere touristische Angebote gibt es Preisermässigungen, welche die Hamburg Card lohnenswert machen.
www.hamburg-tourismus.de

WEIHNACHTSMÄRKTE ÖFFNUNGSZEITEN
Die meisten dauern bis 23. bzw. 30. Dezember und sind ab 11 Uhr geöffnet.
Santa Pauli beginnt MO–DO erst um 16 Uhr, FR–SO um 13 Uhr, ist dafür bis 23 Uhr offen (FR+SA bis 1 Uhr).

UNTERKUNFT
Barceló Hamburg
Ferdinandstrasse 15
20095 Hamburg
www.barcelohamburg.com
Das moderne Haus liegt ideal zwischen Binnenalster, Mönckebergstrasse und Hauptbahnhof. Zum Rathausplatz sind es fünf Gehminuten und somit hat man das ganze Zentrum Hamburgs in Gehdistanz. Die Zimmer sind ziemlich avantgardistisch eingerichtet: Es sind nur noch WC und Dusche vom restlichen Raum durch Türen und Wände getrennt. Das Waschbecken steht an einer schmalen Glaswand, die neben dem Spiegel den Blick ins Zimmer offen lässt. Das vertragen bestimmt nicht alle Leute, aber ich fand’s ganz angenehm und schön.

Hamburger Weihnachtsträume 7
Barceló: schlafen in moderner und schöner Einrichtung.

RESTAURANTS

Freudenhaus
Hein-Hoyer-Strasse 7–9
20359 Hamburg
www.stpauli-freudenhaus.de
Ein ungewöhnlicher Name für ein Restaurant, aber es liegt in St. Pauli, drum passt er dennoch. Hier werden deutsche Gerichte aufgetischt, von der Kartoffelsuppe über Kalbsschnitzel bis Pannfisch – und natürlich Hamburger Rote Grütze. Wie bei Muttern, in angenehmer Atmosphäre.

Süllberg
Süllbergsterrasse 12
22587 Hamburg
www.suellberg-hamburg.de
Wer hätte gedacht, in Hamburg einen Hüttenzauber anzutreffen, wie man ihn in Bayern kennt?! Also Hüttenzauber mit tollem Blick auf die Elbe bei Blankenese. Aber nicht nur, denn das Haupthaus neben der Hütte ist voller Restaurants und Bars: Seven Seas, Seaside, Deck 7… Von Gourmet bis urchig gibt’s alles.
Tipp: Mit dem Bus zum Süllberg fahren, nach dem Essen hinunter an die Elbe spazieren und mit dem Schiff zurück ins Zentrum von Hamburg tuckern.

Hamburger Weihnachtsträume 8
Süllberg: Hüttenzauber und Aussicht auf die Elbe – ungewöhnlich schön!

ALLGEMEINE INFOS
www.hamburg-tourismus.de

© Text und Fotos: Inge Jucker | TravelExperience.ch

Offenlegung: Diese Reportage wurde von Hamburg Marketing und www.railtour.ch unterstützt.

Print Friendly, PDF & Email