In Graz sammeln die meisten Steiermark-Besucher ihre ersten Erfahrungen. Einige Dinge muten utopisch an, andere sind ganz einfach herrlich gemütlich.
Graz, Murinsel
Der Steg und die Murinsel machen den Fluss durch Graz quasi begehbar.

Lauschige Gassen und Höfe laden in Graz zum Schauen und Verweilen ein, und es ist sehr praktisch, dass alle Sehenswürdigkeiten gut zu Fuss erreichbar sind. Man kann sich also treiben lassen, sich verlaufen, ohne sich dabei zu verirren. Und so landet man ganz sicher früher oder später auf dem Schlossberg. Er lässt sich zu Fuss, mit der Schlossbergbahn oder mit dem Panoramalift erobern, der im Berginnern in einem blau beleuchteten Stollen fährt und so ziemlich jeden Gast fasziniert.

Ein Dächermeer mit Wildschwein

Auf dem Aussichtsberg geniesst man die Sicht auf Graz und sein eigenwilliges Kunsthaus. Es wurde 2003 errichtet und hat seiner futuristischen Form wegen Spitznamen wie «Wildschwein», «Kunst-UFO» und «Friendly Alien» bekommen. Es ist architektonisches Wahrzeichen von Graz, genauso wie der Uhrturm auf dem Schlossberg. Im Turm hängen drei Glocken: Die Stundenglocke, welche die älteste Glocke von Graz ist und auch heute noch die Stunde schlägt, die Feuerglocke und die Armensünder- bzw. Lumpenglocke. Letztere wurde einst zu Hinrichtungen, später, im 19. Jahrhundert, jeweils zur Sperrstunde geläutet.

Graz, Schlossberg, Uhrturm
Dies ist die Aussicht vom Café Freiblick über die Dächer auf den Uhrturm auf dem Schlossberg.

Perspektivenwechsel. Da wir vom Dächermeer von Graz noch nicht genug haben, wollen wir dem Hausberg (fast) auf Augenhöhe begegnen und besuchen das Restaurant Freiblick in der obersten Etage des Kaufhauses K&O, eigentlich Kastner & Öhler.

Graz, Cafe Freiblick
Sieht das nicht lecker aus? Leckere Kleinigkeiten auf der Terrasse des Café Freiblick serviert.

Vor lauter Aussicht sollte man jedoch die feinen Kleinigkeiten nicht verpassen, die im modernen, luftigen Restaurant angeboten werden. Italienisch angehaucht, versteht sich, und passend zum mediterranen Stadtgefühl, das sich immer mehr bemerkbar macht.

Küchen und Kultur

In der Genusshauptstadt Graz findet man – nomen est omen – ohnehin viele tolle Restaurants und Spezialitätengeschäfte. Sie sind alle in den Strassen und Gassen rund um den Hauptplatz zu finden.

Graz, Hauptplatz
Am Hauptplatz kann man sich um die eigene Achse drehen und entdeckt lauter schöne und historische Gebäude…
Graz, gemaltes Haus
…beispielsweise das «Gemalte Haus».

Im «Bermuda-Dreieck» – zwischen Mehlplatz, Prokopigasse und Färberplatz – ist auch abends immer etwas los. Hier trinkt man beispielsweise im Eckstein gerne ein Glas Wein oder ein Bier. Oder man besucht die etwa zehn Gehminuten entfernte Oper. Es handelt sich übrigens um das zweigrösste Opernhaus Österreichs. Möglicherweise landet man aber auch in der nahegelegenen Kitchen12, wo Ferdinand als autodidaktischer Quereinsteiger frisch, gut und einheimisch kocht und von Tochter Mimi beim Servieren tatkräftig unterstützt wird. Wenn die Zeit reicht, ist Ferdinand auch immer für einen Schwatz zu haben.

Graz, Kitchen12, Ferdinand, Mimi
Mimi und Ferdinand – die sympathischen «Küchenschaben» vom Kitchen12.

Eine „Insel“, die ein „Schiff“ ist

Beim Spaziergang durch Graz landet man auch immer wieder an der Mur, die auch öfters überquert wird. Am schönsten finde ich den Weg via die Murinsel. Eingeweiht wurde sie 2003 als Graz Kulturhauptstadt Europas war. Die muschelförmige schwimmende Plattform mitten im Fluss ist durch Stege mit den beiden Ufern verbunden. Man geht wohl einen Umweg, aber er lohnt sich. Vor allem, wenn man im Café auf der «Insel» einkehrt. Der New Yorker Künstler Vito Acconci hat mit diesem Kunstwerk aus Stahl quasi den Fluss begehbar gemacht. Eine bestechende Idee, die prima zu Graz passt.

Infos zu Graz

ANREISE
Mit Swiss und Austrian besteht eine direkte Flugverbindung von Zürich nach Graz (1 1/2 Stunden).
In 9 1/2 Stunden (ab Zürich) ist Graz auch per Bahn erreichbar.
7 Stunden dauert die Autofahrt (ebenfalls ab Zürich gerechnet).

VOR ORT
Innerhalb von Graz ist man ganz gut zu Fuss unterwegs. Oder mit Bus und Tram. Letzteres wird in Österreich Bim genannt, von Bimmelbahn.

BESTE REISEZEIT
Graz ist ein typisches Städtereiseziel und damit eine Ganzjahresdestination.

UNTERKUNFT

Schlossberghotel
Kaiser-Franz-Josef-Kai 30
Graz
www.schlossberg-hotel.at
Von der K&K-Hoftischlerei im Jahre 1596 zum Kunsthotel. Ausgesuchte Antiquitäten sowie Werke zeitgenössischer Künstler sind im ganzen Haus zu finden. Hier treffen sich Kunst und Hotel auf vortreffliche Art. Das Haus ist an der Murpromenade gelegen, und so sind alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Anlagen gut zu Fuss erreichbar.

Graz, Schlossberghotel
Mein hübsches Zimmer unterm Dach des Schlossberghotels.

Wiesler
Grieskai 4–8
Graz
www.hotelwiesler.com
Ausgefallene Atmosphäre mitten in Graz.

RESTAURANTS

Kitchen12
Kaiser Josef Platz 3,
Graz
www.kitchen12.at
Hier wird mit Herzblut und Leidenschaft gekocht – ein Genusswirt der aussergewöhnlichen Art.

Der Steirer
Belgiergasse 1
Graz
www.der-steirer.at
Die guten altbewährten Speisen, also die Klassiker der steirischen Küche werden hier serviert: Blattsalat mit Kraut, Käferbohnen und Erdäpfeln in Kernölmarinade, Rindsgulasch, Tafelspitz, Rostbraten, Backhendl oder – in Häppchengrösse – die steirischen Tapas.

Landhaus-Keller
Schmiedgasse 9
Graz
www.landhaus-keller.at
Die Küche ist leicht und saisonal, aber auch währschaft und regional und zählt zu den besten der Stadt. Aufgetischt wird im Bauernstüberl und in der Landhausstub’n und im Sommer in der «Gartenwirtschaft» im Hof.

Freiblick
Café & Lounge
Sackstrasse 7–13
Graz
www.eckstein.co.at
Im 6. Stock des Einkaufszentrums Kastner & Öhler lässt sich aussichtsreich und gut über den Dächern von Graz tafeln.

Frankowitsch
Stempfergasse 2–4
Graz
www.frankowitsch.at
Brötchenbar, Patisserie und andere Delikatessen locken zur Einkehr.

SHOPPING

Kunsthandwerk bei Illek am Schlossbergplatz
Sackstrasse 20
Graz
http://renascor.illek.at/
Bei Künstler Klemens Illek hätte ich Stunden verbringen können, so viele schöne Kleinigkeiten, von Schmuck über Dekorationen bis zu Kleidern lassen sich hier entdecken und natürlich erstehen.

Kwirl
Mariahilferstrasse 11
Graz
www.kwirl.at
Nachhaltiges Design, Souvenirs und Geschenke – für sich und für andere… Herrlich ausgefallene Dinge!

Käse-Nussbaumer
Paradeisgasse 1
Graz
www.delikatessen-nussbaumer.at
Ausser 140 Sorten Käse, bietet Nussbaumer auch steirische Spezialitäten an.

ANLÄSSE/FÜHRUNGEN

Lange Tafel
der Genuss-Hauptstadt Graz, jeweils im August: Was auf kulinarischer bzw. Produzentenseite Rang und Namen hat, trifft sich in Graz zur Degustation und zum ausgedehnten Genuss an der langen Tafel. Ticketverkauf bei Graz Tourismus, weitere Infos: www.genusshauptstadt.at

Kulinarische Stadtrundgänge mit unterschiedlichen Themen, aber stets durch appetitliche Stopps und Anekdoten angereichert. Anmeldung und Infos: www.graztourismus.at

ALLGEMEINE INFORMATIONEN
www.graztourismus.at
www.steiermark.com
www.austria.info

© Text & Fotos: Inge Jucker | TravelExperience.ch

Offenlegung: Diese Reportage wurde unterstützt durch Österreich Werbung Zürich, Graz Tourismus und InterSky. Ausserdem ist sie am 22.9.2014 in ähnlicher Form im Migros-Magazin erschienen.

Verwandte TravelExperience-Beiträge

Steiermark: Wein und Sterne in der Südsteiermark
Steiermark: Leckeres aus der Südsteiermark

Print Friendly, PDF & Email