Spätestens nach der Lektüre dieses Glücksorte-Buches wissen Glücksuchende, dass Oberschwaben ganz viele Glücksmomente zu bieten hat. Was liegt also näher, als einfach hinzufahren und glücklich zu sein?
Cover Glücksorte in Oberschwaben
Das neueste Buch der Buchreihe «Glücksorte in …» hat Oberschwaben im Fokus. Eine spannende, vielleicht sogar etwas unterschätzte Gegend Deutschlands.

Oberschwaben? Hmm… welcher Bereich im Süden Deutschlands heisst denn Oberschwaben? Irgendwas um Ravensburg? Also ich gestehe: Ich musste erst die Karte im Buch konsultieren. Ravensburg liegt eher im südlichen Teil von Oberschwaben, das zwischen der Donau, der Lech und dem Bodensee zu verorten ist. Und genau diesen Zipfel Deutschlands hat sich Journalistenkollegin Juliane Lutz für ihr Buch ausgesucht. Kein Wunder, eigentlich, denn obwohl sie in der Schweiz lebt, ist sie gebürtige Ravensburgerin.

Menschen, Natur und Kulinarisches

Sie hat für dieses Buch 80 Orte (und noch einige mehr) in ihrer Heimat besucht. Immer wieder stehen Menschen im Zentrum, wie (unter vielen anderen) die Malerin Anca Jung, die Teddybärenproduzentin Marina Haas oder Eleonore Gruber, die ein Eisen- und Haushaltswarengeschäft führt. Es sind ja schliesslich die Menschen, die Oberschwaben zum Glückserlebnis machen.

Aber auch die Natur mit ihren Hügeln, Seen und Mooren sorgt für Abwechslung. Sei es im märchenhaften Argental oder am stillen Langwuhrweiher. In Oberschwaben lässt sich auch wunderbar radeln und wandern. Und gegen Hunger und Durst kennt die Autorin viele Orte, die für kulinarische Glücksmomente sorgen: Bierkunst in Ehingen, Kuchenkunst im Naturschutzzentrum Wilhelmsdorf, überbackene «Räuberseelen»* im Hofcafé oder herzhaft belegte «Dinnete»* im Erlebnishof. Ach, ich will gar nicht zu viel ausplaudern…

Es gäbe ja noch so vieles mehr, doch das erkunden interessierte Leserinnen und Leser am besten selber im handlichen, informativen, reich bebilderten und angenehm flüssig geschriebenen Glücksorte-Buch. Es ist 168 Seiten stark und jeweils eine Doppelseite widmet sich in Text und Bild einem Glücksort.

Für mich steht fest: Anstatt einfach durchzufahren, wenn wir mal wieder auf der Deutschen Fachwerkstrasse unterwegs nach Miltenberg oder Seligenstadt sind, wird künftig der eine oder andere Glücksort Oberschwabens als Zwischenstation dienen. Danke, Juliane, für die vielen spannenden Tipps!

*) «Räuberseelen»: Gebäck aus Dinkelmehl mit Käse und Speck; «Dinnete»: dünnes Fladenbrot, vergleichbar mit Schweizer Wähen

Infos zu Glücksorte in Oberschwaben

Titel: Glücksorte in Oberschwaben
Autorin: Juliane Lutz
Verlag: Droste Verlag, Düsseldorf
ISBN 978-3-7700-2430-8
Preis: ca. 23 Franken

© Text: Inge Jucker | TravelExperience.ch 2023