Die kleine Grossstadt Boston bietet neben Historie auch viel jugendliches Flair. Den vielen Studenten und spannenden TV-Serien sei's gedankt.
Boston, Massachusetts, New State House, Capitol
Das Massachusetts State House ist das State Capitol und Regierungssitz.

Gesponserter Gastbeitrag

Wenn man eine Reise in die USA plant, stehen Städte wie New York, Chicago, Los Angeles, Miami, San Francisco und Las Vegas meist ganz oben auf der Liste jener Orte, die man unbedingt besuchen möchte. Kein Wunder, denn diese Metropolen haben einiges zu bieten und zählen nicht umsonst zu den bekanntesten und beliebtesten Destinationen innerhalb der USA. Wer jedoch einmal etwas anderes erleben möchte, weil er all diese Städte bereits gesehen hat, oder nach einer etwas ursprünglicheren amerikanischen Stadt sucht, der sollte unbedingt Boston besuchen.

Die Hauptstadt des US-Bundesstaates Massachusetts wird von vielen Reisenden oft übersehen – völlig zu Unrecht! Obwohl diese Stadt nicht so bekannt ist wie die oben genannten Metropolen, so hat sie ihren Besuchern dennoch viel, und vor allem auch ganz andere Dinge zu bieten.

Alles bequem zu Fuss erreichbar

In der Region Neuengland gelegen, vereint Boston Tradition und Moderne, Stadt und Natur, Entschleunigung und Vorwärtsdrang sowie Menschen aus den unterschiedlichsten Nationen dieser Erde. Mit etwas mehr als einer halben Million Einwohner ist Boston im Vergleich zu anderen amerikanischen Metropolen wahrlich eine kleine Grossstadt. Zum Vergleich: New York City hat 8.5 Millionen, Chicago 2.7 Millionen Einwohner.

In Neuengland, das die US-Bundesstaaten Massachusetts, Maine, Connecticut, New Hampshire, Rhode Island und Vermont umfasst, stellt Boston dennoch die grösste Metropolregion dar. Was Boston von anderen amerikanischen Grossstädten unterscheidet ist nicht nur die Einwohnerzahl, sondern auch seine Fläche. Mit einer Stadtfläche von 232 Quadratkilometern gilt Boston als eine der lauffreundlichsten und zugänglichsten Städte der USA (zum Vergleich: New York City 789 Quadratkilometer, Chicago 606 Quadratkilometer). Den historischen Stadtkern Bostons kann man also sehr bequem zu Fuss erkunden. Sollte ein Weg doch einmal etwas länger ausfallen, kann man einfach ein paar Stationen mit der Tube, oder der «T», wie die Einheimischen sagen, fahren.

Boston, Massachusetts, Old State House, Verwaltungsgebäude, historisch
Das historische Verwaltungsgebäude Old State House befindet sich an der Kreuzung der Washington/State Street.

Im historischen Stadtzentrum Bostons führt der sogenannte «Freedom Trail» die Besucher zu den wichtigsten Stätten der Amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung, in der die Bostonians (so nennt man die Einwohner Bostons) eine tragende Rolle gespielt haben.

Neben dem Old State House, von dessen Balkon am 4. Juli 1776 die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung verlesen wurde, führt der «Freedom Trail» auch zum Old South Meeting House, zur Faneuil Hall und zum Quincy Market in der Nähe des Hafens, wo man in der Markthalle lokale Speisen geniessen kann. Hier sollte man im Restaurant Boston Chowda unbedingt die Boston Clam Chowder probieren, eine sehr typische, cremige Suppe mit Fisch, Meeresfrüchten und Kartoffeln.

Die Backstein- und Studentenstadt

Die charmanten und für die Gründerzeit Bostons typischen braunen Backsteinhäuser kann man auf dem Rundgang im gesamten Stadtteil Beacon Hill, auf dessen höchstem Punkt das Massachusetts State House mit seiner goldenen Kuppel thront, bewundern. Die wohl bekanntesten Strassen in diesem Stadtteil sind die Beacon Street, mit direktem Blick auf den Boston Common, den Stadtpark, sowie die Charles Street, die sich mit ihren vielen kleinen Boutiquen und Cafés vom Boston Common in Richtung des Charles River erstreckt.

Boston, Massachusetts, Beacon Street
Wer Architektur mag, sollte unbedingt der Beacon Street entlanggehen.

Boston steht jedoch nicht nur für das historische Amerika. Mit rund 200 000 Studenten und etwa 100 Universitäten und Colleges im Stadtgebiet – darunter die renommierte Harvard University im Stadtteil Cambridge und das innovative Massachusetts Institute of Technology (MIT) – ist Boston ein wahrer Magnet für junge Menschen aus der ganzen Welt. Dies verleiht der Stadt trotz ihres Traditionsreichtums ein internationales und lebendiges Flair. Auf eine sehr spezielle Art und Weise können Besucher hier erleben, wie Tradition und Innovation aufeinander treffen.

Boston, Massachusetts, Faneuil Hall
Die Faneuil Hall ist eines der ältesten Gebäude Bostons und beherbergt heute Läden und Boutiquen.

Neben Beacon Hill ist die Back Bay eine beliebte Gegend für Besucher und Einwohner der Stadt zugleich. Hinter dem Boston Common kann man hier die wunderschöne Commonwealth Avenue, eine Allee mit imposanten Wohnhäusern, entlang schlendern, sowie die stets belebte Newbury Street und Boylston Street zu erkunden – unzählige Shops, Cafés und Restaurants reihen sich hier aneinander.

Wer eine typische amerikanische Shopping Mall besuchen möchte, der sollte den Copley Place in der Back Bay aufsuchen. Von dort gelangt man auch direkt zum Prudential Tower, einem der wenigen Wolkenkratzer in Boston. In den oberen Stockwerken des Towers befinden sich eine Aussichtsplattform sowie die Bar Top of the Hub. Dort kann man leckere Speisen und Cocktails bei einer atemberaubenden Aussicht über Boston und die Massachusetts Bay geniessen.

Boston, Massachusetts, Common, Stadtpark
Im Common, dem zentral gelegenen öffentlichen Stadtpark, übrigens dem ältesten Amerikas, lässt sich genüsslich flanieren und entspannen.

Wer die Drehorte von TV-Serien und Spielfilmen besuchen möchte, ist in Boston ebenfalls gut aufgehoben. Um nur einige zu erwähnen: hier wurden Good Will Hunting gedreht, Boston Legal, Ally McBeal, Ghostbusters, Crossing Jordan, Rizzoli & Isles… Ein Paradies für Film-Freaks. Für sie gibt es auch spezielle TV & Movie Sites Touren.

Bei jedem Wetter spannend

Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, kann man in Boston bekannte Museen wie das Institute of Contemporary Art, das Museum of Fine Arts, das MIT Museum oder das Museum of Science besuchen. Bei Familien sind besonders das Boston Children’s Museum, das Boston Tea Party Ships & Museum sowie das New England Aquarium direkt am Hafen sehr beliebt.

Auch Sportbegeisterte kommen in Boston auf ihre Kosten – alle gängigen US-amerikanischen Sportarten sind in Boston mit einem Team vertreten. Im berühmten Baseball Stadion Fenway Park kann man die Boston Red Sox sehen, ebenso Spiele der Boston Celtics (Basketball), und in der Arena TD Garden spielen die Boston Bruins Eishockey. Wer American Football einmal live sehen möchte, der sollte zu einem Spiel der New England Patriots ins Gilette Stadium fahren – ein einmaliges Erlebnis!

Boston, Massachusetts, Quincy Market
Der Quincy Market gehört zum gleichen Gebäudekomplex wie die Faneuil Hall. Hier kann man nach Herzenslust Lebensmittel shoppen.

Letztendlich ist es jedoch ganz egal, was genau Sie zu einer Reise nach Boston inspiriert – nur eines ist sicher: Boston ist auf jeden Fall eine Reise wert! Wer Boston und die Gegend Neuengland nicht nur als Tourist erleben möchte, der hat mit Organisationen wie EF Education First auch die Möglichkeit, an einem Sprachaufenthalt oder Auslandsjahr in Boston teilzunehmen. Während eines solchen Aufenthalts in Boston lernt man nicht nur die Stadt ausgiebig kennen, sondern verbessert gleichzeitig auch seine Englischkenntnisse. Eine Investition, die sich allemal lohnt.

Infos zu Boston

ANREISE
Beispielsweise mit Swiss und United non-stop von Zürich nach Boston.

UNTERKUNFT
Courtyard Boston Downtown

275 Tremont Street
Boston, MA 02116
www.marriott.co.uk/hotels/hotel-photos/bosdm-courtyard-boston-downtown/
Dieses Hotel gehört zu den Marriott Hotels. Seine Lage ist super, nur wenige Meter vom Boston Common entfernt. Von hier kann man alles Sehenswerte zu Fuss erkunden.

Holiday Inn Express
250 Monsignor O’Brien Highway
Cambridge, MA02141
www.ihg.com/holidayinnexpress/hotels/gb/en/cambridge/boscb/hoteldetail
Die Zimmer bieten hier ebenfalls alles, was man wünscht. Die Tube Station Lechmere ist ganz in der Nähe und nur vier Stationen von der Boston City Hall entfernt.

RESTAURANTS/BARS
Boston Chowda

30 River Street
Haverhill, MA 01832
http://www.bostonchowda.com/

Top of the Hub
800 Bylston Street
Boston, MA 02199-8142
http://topofthehub.net/

Summer Shak
50 Dalton Street
Boston, MA 02115
www.summershackrestaurant.com/
Typisches Seafood Restaurant mit lockerer Atmosphäre; ich habe Crab Cakes gegessen, eine lokale Variante von Frikadellen mit Krebsfleisch.

The Cheesecake Factory
115 Huntington Ave
Boston, MA 02199
www.thecheesecakefactory.com
Das Restaurant befindet sich wie das Top of the Hub im Prudential Centre. Es werden typische amerikanische Gerichte serviert, doch die Besonderheit ist die riesige Auswahl an Cheesecakes: es gibt mehr als 35 verschiedene Sorten! Meine Lieblings-Cheesecakes sind: Dutch Apple Caramel Streusel und White Chocolate Raspberry Truffle.

Pressed
120 Charles Street
Boston, MA 02114
http://pressedboston.com/
Hier kann man gesund und lecker frühstücken. Es gibt zahlreiche frisch gepresste Säfte – nomen est omen–, Smoothies, Müsli und Toast-Variationen.

Sweet Green
13 School Street
Boston MA 02108
www.sweetgreen.com
Sweet Green ist eine amerikanische Restaurantkette, die sich auf gesundes und biologisches Essen spezialisiert hat. Ich habe einen leckeren Salat gegessen.

ADRESSEN
Freedom Trail

Alles über den 2,5 Meilen langen, mit roter Linie gekennzeichneten Weg durch das historische Boston ist unter dieser Webadresse zu finden:
www.thefreedomtrail.org/

New England Aquarium
1 Central Wharf
Boston, MA 02110
www.neaq.org

Boston Tea Party Ships & Museum
06 Congress Street
Boston, MA 02210
www.bostonteapartyship.com

KONTAKT FÜR SPRACHAUFENTHALT
Education First
Bärengasse 25
8001 Zürich
www.efswiss.ch

WEITERE INFOS
www.discovernewengland.org
www.boston.gov/visiting-boston

© Text & Fotos: Romina Heimburger für TravelExperience.ch

Boston, die Perle Neuenglands 1

Offenlegung: Dieser Beitrag wurde von Education First gesponsert.

Print Friendly, PDF & Email